Startseite > Gemeinden > Burbach > Ortsteile > Burbach

Burbach

Allgemeine Informationen über Burbach

Burbach liegt am Fuße des Westerwaldes und wurde 1219 zum ersten Mal urkundlich erwähnt.

Burbach (370-620 m) ist ein freundlicher Luftkurort im Hellertal am Fuße des Westerwaldes gelegen und wurde erstmals 1219 urkundlich erwähnt. Bis 1367 stand Burbach unter der Herrschaft Adligen von Selbach, doch nachdem ihre Burg zerstört wurde, kam Burbach unter die Doppelherrschaft der Herren von Nassau und von Sayn. In der noch heute zu besichtigenden Alten Vogtei hatte der nassauische Vogt seine Residenz.

Im Jahre 1758 wütete ein großer Brand, der fast das gesamte Dorf zerstörte. Nach einer Entscheidung des Wiener Kongresses wurde Burbach 1816 unter preußische Verwaltung gestellt.

Die Bevölkerung arbeitete früher vor allem in den Eisengruben, Hüttwerken, der Holzindustrie sowie der Land- und Forstwirtschaft. In den 60er Jahren des 20. Jahrhunderts erfolgte ein Strukturwandel, so sind heute die meisten Menschen in der ortsansässigen Industrie beschäftigt.

In Burbach kann man unter anderem die Peterszeche und die Reste einer keltischen Fluchtburg besichtigen. Burbach hat eine Fläche von 12,34 qkm und etwa 4700 Einwohner.

[def]



(C) 2008 Martin Schuß Software u. Marketing