Startseite > Gemeinden > Hilchenbach

Hilchenbach

Denkmal Ginsburg

Am Ende des Jahres 2002 geht die Ginsburg vom bisherigen Eigentümer Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW Soest in das Eigentum des Siegerländer Burgenvereines e. V. über. Der Hilchenbacher Verein zur Erhaltung der Ginsburg bemüht sich ebenfalls (bereits seit 1960) um den Erhalt des Baudenkmals.

Eine Besichtigung empfiehlt sich vom 01. Mai bis zum 31. Oktober, bei guter Witterung samstags ab 12 Uhr und sonntags ab 10 Uhr. Zu dieser Zeit kann der preußisch-gelbe Turm bestiegen werden. Er ist wegen seinen 16m Höhe weithin sichtbar. Durch den geringen Obulus von 1 Euro für Erwachsene und 50 Cent für Kinder trägt man zum Erhalt des Bauwerkes bei und kann eine Aussicht über die weite Hügellandschaft des Siegerlandes genießen.

Die Ginsburg ist in jüngerer Zeit neben Wanderziel immer häufiger Veranstaltungsort. So führt das Hilchenbacher Hoftheater regelmäßig einige Stücke innerhalb der alten Gemäuer anlässlich des Sommerfestivals "Kultur Pur" auf, welches auf der nahen Ginsberger Heide alljährlich stattfindet. Das mittelalterliche Flair eignet sich dabei besonders für abenteuerliche Stücke, die von Märchen und Räubern handeln.






(C) 2008 Martin Schuß Software u. Marketing